Logo African Futures White no tagline
Suche
Close this search box.
Nonkiu Phiri - Oluzayo Music Festial
Foto: Nonku Phiri, copyright: Marcus Lampe

Oluzayo – Festival für aktuelle, experimentelle & zeitgenössische Musik aus Afrika

OLUZAYO  – Zulu für „Was vor uns liegt“ –  ist ein außergewöhnliches Musikfestival-Projekt, das 2023 in Köln und in Johannesburg stattfinden wird. Im Mittelpunkt der Kooperation des Zentrums für Aktuelle Musik ZAM e.V. mit New Music South Africa stehen musikalische Kreativität und Innovation aus Afrika.

Für den renommierten senegalesischen Wirtschaftswissenschaftler und Musiker Felwine Sarr sind Musik, Kunst und Literatur die wichtigsten Ressourcen, um Visionen für die Zukunft Afrikas zu entwickeln und die Fremdbestimmung der (post-)kolonialen Geschichte und Gegenwart Afrikas zu überwinden. “Oluzayo” erkundet Musik und Sound als Feld, das diese Dissonanzen und Möglichkeiten widerspiegelt – ebenso wie die komplexen Verflechtungen zwischen Afrika und Europa. Das Programm reicht von zeitgenössischer Orchester- und Ensemblemusik über Klangkunst und elektronische Musik, Jazz und improvisierte Musik bis zu transkulturellen Mixturen und indigenen Formen.

“Where do we go from here?”

Kurator*innen: Thomas Gläßer & Lukas Ligeti (künstlerische Leitung), Joseph Kamaru, Nonku Phiri, Ignacio Priego

Veranstalter: ZAM Zentrum für Aktuelle Musik e.V. in Zusammenarbeit mit New Music South Africa

"Das Imaginäre ist das Schmiedeeisen, auf dem die Formen entstehen, die Gesellschaften sich verleihen, um das Leben zu speisen und ihm Tiefe zu verleihen ..."
Felwine Sarr, Afrotopia

Veranstalter:

Die kuratorische Plattform ZAM Zentrum für aktuelle Musik e.V. wurde 2006 von Musiker*innen, Kurator*innen und Journalist*innen gegründet. Seitdem organisiert ZAM, vor allem in Köln und Berlin, als Initiator oder Kooperationspartner eine Vielzahl von künstlerischen, kuratorischen und pädagogischen Veranstaltungen, Projekten und Konferenzen, darunter das international wahrgenommene Festival Digging the Global South, die europäisch-afrikanische Veranstaltungsreihe In Between Spaces sowie das radikal eklektische Festivalabenteuer Night of Surprise

NewMusicSA ist eine gemeinnützige Organisation, die durch einzigartige Veranstaltungen und Aktivitäten wie die Festivals New Music Indaba und Unyazi und das  Austauschprogramm “Visby Residencies” die Community der aktuellen, experimentellen und zeitgenössischen Neue Musik in Südafrika fördert. 2023 soll NewMusicSA Gastgeber und Organisator des hundertsten Jubiläums der 1923 von der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik in Salzburg ins Leben gerufenen “Weltmusiktage” (“World New Music Days”) werden.

“Alles kann den Menschen erklärt werden, unter der einzigen Bedingung, dass du willst, dass sie es verstehen.”
 Frantz Fanon

Kommende Veranstaltungen